„Traditionelles Marketing redet zu Menschen, Content Marketing redet mit ihnen.”

Doug Kessler, Mitgründer von Velocity Partners.

Heute organisiert „König“ Kunde sein Leben in erster Linie via Smartphone und erwartet somit auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen, dass seine Bedürfnisse schnell, vollkommen und in Echtzeit befriedigt werden. Kunden, die ein temporeiches und freies Leben führen, theoretisch an jedem Ort der Welt arbeiten und nach ihren individuellen Wertvorstellungen konsumieren, lassen sich nicht mehr so leicht mit TV-Werbung, Radiospots oder Printanzeigen für die eigene Marke begeistern.

Die Verbreitung von Marken-Content (Branded Content) ist besonders effektiv, sich gegenüber Wettbewerbern deutlich zu positionieren, neue Märkte zu erschließen, in Zielgruppen Aufmerksamkeit zu erlangen und schlussendlich eine intensive Kundenbeziehung aufzubauen.

Neue Wege entstehen beim Gehen

Der Mittelstand ist nach wie vor das Herz der deutschen Wirtschaft. Den Großteil bilden familiengeführte Unternehmen, die durch die zunehmende Digitalisierung weiterhin vor großen Herausforderungen stehen. Seien es fehlende Fachkräfte, zu geringe Werbebudgets oder unzureichende Erfahrungen im Bereich des Content Marketings. Fertig? Nein, es lohnt sich mutig zu sein und neue Wege zu gehen.

Ihr großer Vorteil: mittelständische Familienunternehmen haben häufig eine lange Historie und sind in ihrer Region stark verankert. Beste Voraussetzungen für ein kreatives Storytelling, das die Menschen fürs Unternehmen begeistert. So ist es auch mit kleinem Geld und der Unterstützung von externen Dienstleistern möglich ein modernes Image aufzubauen, neue Stammkunden zu gewinnen und sich als attraktive Arbeitgebermarke zu positionieren. Gelingt zudem eine öffentliche Unternehmenskommunikation wie aus einem Guss erhöhen sich Markenbekanntheit und Kundentreue. Des Weiteren werden Vertriebseinheiten und Kundenservice bei Ihrer Arbeit unterstützt und die Kosten für die Neukundenakquise nachhaltig gesenkt.

Kurz gesagt: auf guten Content kann im Mittelstand heute niemand mehr verzichten!

Eine Content Marketing Strategie ist unverzichtbar

Doch bevor es losgeht, sollten Sie eine individuelle Content-Strategie für Ihr Unternehmen festlegen. Alle Inhalte müssen den Markenkern widerspiegeln und sich zielführend verwenden lassen, um effektiv Content Marketing von Anfang betreiben zu können.

Wissen Sie, welches Content Potential Ihr Unternehmen hat? Überlegen Sie welcher Content und welche Themen auf Ihre Marke einzahlen. Manchmal darf man ruhig etwas weiter greifen, sich ruhig trauen mal etwas Neues auszuprobieren. Ein Brainstorming mit Mitarbeitern, Kunden oder anderen Partnern sorgt sicherlich für frischen Input. Vielleicht existiert in Ihrem Unternehmen bereits Content, der sonst in der Schublade schlummert und den Sie einfach nur noch etwas modifizieren und im Netz verbreiten müssen?

Hochwertiger Content mit Mehrwert entsteht für Ihre Kunden in erster Linie, wenn er für sie relevant und nutzbar ist. Mittelständischen Unternehmen, die bessere Inhalte als ihre Wettbewerber bieten, werden vom Kunden gehört und wahrgenommen. Aus Interessenten werden Kunden, wenn man sie nicht mit leeren Phrasen oder langweiligen Themen nervt. Denken Sie Content-Formate immer wieder neu. Ihr Wettbewerb setzt auf virale Videos? Soll er. Sie machen sich mit lehrreichen Podcasts einen Namen in der Branche. Sie werden sehen, dass etwas Mut schon bald mit Aufmerksamkeit und einer wachsenden Kundenloyalität belohnt wird.

Hilfreichen Content entlang der gesamten Customer Journey bieten

Starke Marken im Mittelstand bieten Ihren Kunden authentischen und brauchbaren Content. Das Angebot von informativen, unterhaltsamen und inspirierenden Inhalten entlang der gesamten Customer Journey ist unerlässlich für Unternehmen, welche zu ihren Kunden eine digitale Nähe und Vertrauensbasis aufbauen wollen. Besonders im B2B-Business ist es mehr denn je notwendig, dass der Kunde komplexe Produkte versteht und tatsächlich begreift. Erst dann erkennt er den individuellen Produktnutzen für sich und erwägt einen Kauf.

Reichte es früher aus, dem Interessenten auf Wunsch ein Whitepaper oder eine Broschüre zu schicken, erwartet der Kunde heute deutlich mehr themenspezifischen Content zum Produkt. Das kann eine einfach zu verstehende Gebrauchsanweisung, ein Video zur Nutzung des Produkts oder ein umfassender Ratgeberartikel auf dem Corporate Blog sein. Es ist eigentlich so wie damals im Tante-Emma-Laden: Beratung vom ersten Schritt über die Türschwelle bis zum Kaufabschluss hinterm Tresen. Positive Kundenbindung über Jahre hinweg.

Mit jedem Stück Content wächst Ihre Markenbekanntheit

Guter Content in zuverlässiger und hochwertiger Qualität transportiert natürlich immer auch die einzigartigen Markenwerte des Unternehmens. Diese können attraktiv in einem unterhaltsamen YouTube Video, einer informativen Pressemitteilung oder einer inspirierenden Kundenmail verpackt sein. Wichtig ist zu verstehen, dass Sie mit jedem neuen Content-Stück Ihre Bekanntheit und Online-Sichtbarkeit erhöhen. Das geht nicht über Nacht, macht sich aber langfristig bezahlt. Denn unterhaltsamer Content wird gerne geteilt und von Fans gelikt. Etwas, was Google gerne sieht und entsprechend positiv bewertet. Mit aufmerksamkeitsstarken Social-Media-Posts erzielen Sie eine große Reichweite und ziehen so mehr User zu Ihrer Website oder dem Online-Shop.

Damit Sie als mittelständisches Unternehmen einen individuellen Fußabdruck online hinterlassen können, müssen bestimmte Voraussetzungen geschaffen werden. Zunächst sollte die Geschäftsführung eine positive Einstellung zum Thema Online-Branding haben und die technischen Basics, wie eine solide Website gegeben sein. Erst dann macht es meiner Meinung nach Sinn, zum Beispiel mit einem Corporate Blog zu starten. Weiten Sie Ihre Aktivitäten nach einer vorher definierten Content-Strategie aus und verfallen Sie in den Social-Media-Kanälen nicht in kopflosen Aktionismus.

Fazit:

Im Mittelstand ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten Content Marketing effektiv zu betreiben. Überlegen Sie, an welchen Touch Points Sie Ihre Kunden abholen können und platzieren Sie an entsprechenden Stellen brauchbaren Branded Content im Netz. Überarbeiten Sie zum Beispiel Anleitungen, Gebrauchsanweisungen, Vorträge und Ratgeberartikel, so dass selbst komplexe Produkte auf Anhieb verstanden werden. Achten Sie auf eine ehrliche und offene Kommunikation und inspirieren Sie ihn auf verschiedenen Social-Media-Kanälen mit authentischen Storys rund um Ihr Unternehmen.

 

Unsere Gastautorin Iris Staron kommt aus dem Brand Marketing und ist seit 2014 mit viel Herzblut als freie Online-Texterin tätig